Menue anzeigen
Menue anzeigen
Integrierte Handlungskonzepte –
Instrumente der Stadtentwicklung

Integrierte Handlungskonzepte sind für das Land NRW Bedingung dafür, städtebauliche Projekte von Kommunen als förderwürdig anzuerkennen. Ziel ist es, nicht Einzelprojekte, sondern ganze städtische Quartiere in den Blick zu nehmen und aufzuwerten.

Wir haben dieses Steuerungsmittel schon genutzt, um die Planung im Bereich der Familienbande bis zum Seseke-Umfeld voranzubringen. Aktuell liegt der Schwerpunkt auf dem Stadtteil Heeren-Werve.

Ich habe fest geplant, danach Methler und Südkamen mit einem entsprechenden Konzept zu untersuchen.

Wichtig ist mir dabei, in diese Prozesse die Menschen vor Ort einzubinden. Sie kennen ihren Stadtteil am besten und wissen, wo die Herausforderungen liegen. Auf diesen intensiven Dialog freue ich mich sehr.